Wie Leberwickel das Fasten unterstützen: Eine einfache Anleitung

Leberwickel sind beim Fasten wie ein Schlüssel, der die Tür zu tieferer Reinigung und Erneuerung öffnet. In diesem Artikel erfährst du, warum Leberwickel beim Fasten so wichtig sind, wie sie durchgeführt werden und was es zu beachten gibt.
Jenny

Jenny

Jenny ist unsere Fachfrau für Ernährung und Fasten und betrachtet die Welt durch eine ganzheitliche Linse. Für Jenny ist der Mensch nicht nur ein physisches Wesen, sondern ein komplexes Zusammenspiel von Körper, Geist und Umwelt. Als Ernährungsexpertin ist sie davon überzeugt, dass die Wahl dessen, was wir essen, einen erheblichen Einfluss auf unsere Gesundheit, unser Wohlbefinden und unsere Umwelt hat.

Überblick

Warum Leberwickel beim Fasten essentiell sind

Die regelmäßige Durchführung von Leberwickeln zählt neben einer konsequenten Darmreinigung zu den essenziellen Maßnahmen während des Fastens. Während des Fastenprozesses ist die Leber durch Entgiftungs- und Fettabbauprozesse besonders gefordert. Um die Leber zu unterstützen und zu entlasten, empfiehlt es sich, täglich einen feuchtwarmen Leberwickel anzuwenden. Diese Maßnahme steigert im Liegen die Durchblutung der Leber um etwa 40 % und trägt zusätzlich zu einer starken Entspannung bei. Idealerweise wird der Leberwickel jeden Mittag oder am frühen Nachmittag für mindestens 30 Minuten angewendet. Alternativ kann er auch am Abend nach der letzten Mahlzeit und vor dem Schlafengehen verwendet werden.

Leberwickel als Heilmittel

Natürlich können Leberwickel in jeder Lebensphase kurweise oder sogar lebensbegleitend täglich angewendet werden. Es gibt kaum eine Krankheit, die an unserer Leber unbemerkt vorbeizieht. Selbst bei Verletzungen ist unsere Leber gefordert, um Blutgerinnungsfaktoren und spezielle Enzyme blitzschnell bereitzustellen. Bei akuten Infekten findet zudem immer eine vermehrte Entgiftung – ähnlich wie beim Fasten – über die Leber statt. Viele chronische Krankheiten sind jedoch oft die Folge einer Überlastung der Leber. Schlafstörungen, Gereiztheit und Nervosität können durch Leberwickel ebenfalls positiv beeinflusst werden. Leberwickel sind daher für jedermann ratsam. Sie sind einfach, sanft und nebenwirkungsfrei.

Anleitung für einen Leberwickel

Benötigt werden

  • 1 kleines und 1 großes Handtuch (oder anderes großes Baumwolltuch)
  • 1 Waschlappen
  • 2 Wärmflaschen
  • heißes Wasser aus der Leitung
  • bequeme Kleidung, warme Socken
  • bequemer und behaglicher Ort zum Liegen
  • eine Decke, ein flaches Kopfkissen, eine Knierolle (oder weitere Decke, eingerollt)

So wird’s gemacht:

  1. Sorge zunächst für warme Füße (evtl. warmes Fußbad nehmen) und ziehe die warmen Socken an.
  2. Lege das große Handtuch quer zur Liegerichtung auf das Bett/die Matte, so dass ca. ⅓ des Handtuchs in der Mitte liegen, die restlichen ⅔ stehen auf der rechten Seite ü
  3. Lege dir das kleinere Handtuch, die Decke und die Knierolle bereit.
  4. Fülle die Wärmflaschen nacheinander mit heißem (nicht kochendem!) Wasser zu etwa ⅔, drücke die Luft heraus und verschließe die Flaschen jeweils.
  5. Feuchte den Waschlappen mit heißem Wasser aus der Leitung an.
  6. Lege dich mit dem Rücken aufs Bett/die Matte, lege evtl. die Knierolle unter die Knie und die 2. Wärmflasche an die Füße.
  7. Mache deinen Rumpf frei und lege den feucht-warmen Waschlappen auf und etwas unter den unteren Teil des rechten Rippenbogens (die Oberkante des Waschlappens befindet sich direkt unter der Brust). Dort befindet sich die Leber (siehe Bild auf der nächsten Seite).
  8. Lege die Wärmflasche auf den Lappen, das kleinere Handtuch darüber und fixiere die Handtuchenden nach Möglichkeit unter dem Rücken. Falls gewünscht, kannst du das Shirt/Nachthemd darüber ziehen.
  9. Klappe das große Handtuch ebenfalls über die Wärmflasche und fixiere unter dem Rücken die Enden. Decke dich eventuell zu und bleibe mindestens 30 min ruhig und flach auf dem Rücken liegen, ohne zu lesen, ohne Handy o.ä. Unterhaltung, die Gedanken sollen zur Ruhe kommen. Schlafen ist auch gut. Achte auf deinen Atem, und kehre immer wieder mit deiner Aufmerksamkeit zum Atem zurück.
  10. Nach dem Leberwickel: komme langsam hoch, recke und strecke dich, hänge Handtücher und Waschlappen auf, leere die Wärmflaschen und lass diese offen liegen.
Skizze mit der Lage der Leber

Mehr zu fastenbegleitenden Elementen findest du hier →

Ich wünsche dir gute Entspannung beim Leberwickel!

Rad der Gesundheit

Ab jetzt gesund!

Melde dich für unseren Newsletter an und erhalte gleich eine Vorlage + Anleitung für das Rad des Lebens und das Rad der Gesundheit, um die Lebensbereiche zu identifizieren, denen du als erstes Aufmerksamkeit schenken solltest, um ein gesünderes Leben zu führen. 
Außerdem senden wir dir Tipps, Anleitungen, Gedanken und Angebote zu den wichtigsten Gesundheitsthemen.

Ab jetzt gesund!

Melde dich für unseren Newsletter an und erhalte gleich eine Vorlage + Anleitung für das Rad des Lebens und das Rad der Gesundheit, um die Lebensbereiche zu identifizieren, denen du als erstes Aufmerksamkeit schenken solltest, um ein gesünderes Leben zu führen.
Außerdem senden wir dir Tipps, Anleitungen, Gedanken und Angebote zu den wichtigsten Gesundheitsthemen.

Rad der Gesundheit

Diese Beiträge könnten für dich nützlich sein

Titelbild

Fruchtige Süßkartoffelsuppe

Diese Suppe eignet sich super in den Übergangsjahreszeiten, wenn der Körper sich so langsam an die sich ändernden Temperaturen gewöhnt. Durch die ausgewählten Zutaten, die nach der TCM sowohl wärmend als auch kühlend wirken, unterstützt die Suppe diese Umstellung.
Sie

Jetzt lesen »
Titelbild

Das Fastenbrechen – ein magischer Moment

Fasten ist mehr als nur der Verzicht auf Nahrung – es ist eine Reise der Selbstfindung und Erneuerung. Wenn diese Reise zu Ende geht, steht das Fastenbrechen an, ein Ereignis voller Bedeutung und Achtsamkeit. In diesem Artikel gebe ich dir

Jetzt lesen »